Frauenministerin Katharina Binz übernimmt die Schirmherrschaft für die Aktion „Orange the World" in Mainz 

Die Zonta-Clubs von Mainz und Wiesbaden sowie die Soroptimist International Clubs Mainz und Mainz-Rosengarten unterstützen die Kampagne von UN-Women „Orange the World“, um auf die noch immer alltägliche Gewalt gegen Frauen auch in unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen. Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen werden dabei wichtige Gebäude in Mainz in orange beleuchtet. Frauenministerin Katharina Binz hat die Schirmherrschaft für die Aktion in Mainz übernommen. In diesem Rahmen wird auch das Frauenministerium in orange erstrahlen, um die Kampagne zu unterstützen und gemeinsam mit den Clubs ein unübersehbares Zeichen zu setzen.

„Gewalt gegen Frauen ist leider alltäglich. Ein Viertel aller Frauen wird mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von Gewalt durch ihren Partner. Deshalb ist Gewalt gegen Frauen keine Privatsache, es geht uns alle an. Ich habe sehr gerne die Schirmherrschaft für die Aktion übernommen, die die Aufmerksamkeit auf dieses wichtige Thema lenkt“, sagte Frauenministerin Katharina Binz. „Ich setze mich mit all meiner Kraft dafür ein, dass betroffene Frauen Gehör und Unterstützung bekommen und Gewalt gegen Frauen effektiv bekämpft wird.“ 

Allein in Rheinland-Pfalz wurden im letzten Jahr rund 8.700 Fälle häuslicher Gewalt angezeigt. Die Dunkelziffer liegt jedoch um ein Vielfaches höher. „Jede Tat sollte angezeigt und jeder Täter zur Rechenschaft gezogen werden. Das wird aber nur passieren, wenn Frauen Mut gemacht wird, sich zu offenbaren und Hilfe zu suchen. Keine Frau muss sich schämen, wenn ihr Gewalt angetan wird. Für betroffene Frauen gibt es in Rheinland-Pfalz ein dichtes Netz an Hilfe und Unterstützung. Ich setze mich als Frauenministerin mit aller Kraft dafür ein, dass dieses Netz immer größer und kräftiger wird“, betonte Frauenministerin Katharina Binz.