Karriere

Anonymisiertes Bewerbungsverfahren

"Stellenmarkt"

Das Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration führt seine Bewerbungsverfahren grundsätzlich im anonymisierten Bewerbungsverfahren durch. Bewerbungsformulare finden Sie in der jeweiligen Stellenausschreibung unter dem entsprechenden Link.

Bitte beachten Sie deshalb, dass nicht anonymisierte Bewerbungen im Stellenbesetzungsverfahren keine Berücksichtigung finden können.

Stellenausschreibung

Im Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz in Mainz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle (50%) in der Abteilung „Jugend, Familie und Vielfalt“ unbefristet zu besetzen als

Referatsleitung (alle Geschlechter)
im Referat Gleichgeschlechtliche Lebensweisen, Geschlechtsidentität

Als Referatsleitung übernehmen Sie – nach einer Einführung in die Themen und die Arbeitsweise des Referats – eine Reihe von spannenden und anspruchsvollen Tätigkeiten. Die Referatsleitung ist eine geteilte Stelle mit einer zweiten Teilzeitstelle (50%) in der Referatsleitung.

Hierzu gehören im Wesentlichen:

Die konkreten Aufgaben werden nach der Stellenbesetzung zwischen den beiden Teilzeitstellen festgelegt; es erfolgt in allen Themen- und Aufgabenfeldern eine wechselseitige Vertretung.

  • Sie fördern die Gleichstellung und Akzeptanz im Bereich sexuelle und geschlechtliche Identität.
  • Sie nehmen fachliche, rechtliche und gesellschaftspolitische Entwicklungen auf, bewerten diese und leiten entsprechende Strategien zur Gleichstellung und Akzeptanz queerer Menschen ab.
  • Sie begleiten fachlich den Themenschwerpunkt Queer-Politik in Rheinland-Pfalz und auf der Bundesebene und bearbeiten eigenständig herausgehobene Aufgaben.
  • Sie initiieren, entwickeln und begleiten Modelle, Projekte sowie Konzepte und werten diese aus.
  • Sie übernehmen die Landeskoordination im Rahmen des Landesaktionsplans „Rheinland-Pfalz unterm Regenbogen“ und sind Ansprechperson für alle Ressorts und die rheinland-pfälzische Interessensverbände.
  • Sie sind Kontaktperson für das Büro des Beauftragten der Bundesregierung für die Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt (Queer-Beauftragter).
  • Sie unterstützen die Arbeit des ehrenamtlichen Beauftragten oder der ehrenamtlichen Beauftragten für gleichgeschlechtliche Lebensweisen und Geschlechtsidentität Rheinland-Pfalz.
  • Sie arbeiten in Fachgremien des Bundes und Landes mit.
  • Sie leiten und führen das Referat. Ihnen obliegt der zielgerichtete Personaleinsatz sowie die Arbeitsverteilung und Arbeitsorganisation im Referat inklusive der Festlegung von Prioritäten.
  • Sie nehmen die Haushalts- und Budgetverantwortung im Referatsbereich wahr.

Wir haben folgende fachliche Anforderungen:

Vorausgesetzt wird:

  • Vorliegen der für den Zugang zum 4. Einstiegsamt beamtenrechtlich erforderlichen Bildungsvoraussetzungen;
  • Kenntnisse im Bereich der Sozial- oder Rechtswissenschaften sind erwünscht, ebenso wie Vorkenntnisse im Feld der Queerpolitik;
  • Berufserfahrung im öffentlichen Dienst ist von Vorteil.

Uns sind folgende persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten besonders wichtig:

  • Belastbarkeit
  • Selbstständigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Vielfaltskompetenz
  • Personalorientierung
  • Innovationsfähigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Durch z.B. eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen einer großzügigen Gleitzeitregelung sowie der grundsätzlichen Möglichkeit des mobilen Arbeitens, sichern wir die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Solange keine dienstlichen Belange entgegenstehen, können Sie bis zu 70 % der wöchentlichen Sollarbeitszeit pro Arbeitswoche von zu Hause oder einem Ort Ihrer Wahl innerhalb des Bundesgebiets arbeiten. Wir haben die Selbstverpflichtung „DIE LANDESREGIERUNG – ein familienfreundlicher Arbeitgeber“ unterschrieben und bieten viele Maßnahmen zur Verwirklichung dieses Ziels an.
  • Gute Team- und Zusammenarbeit: In unserem Haus herrschen eine wertschätzende und teamorientierte Arbeitsatmosphäre sowie eine gute Zusammenarbeit.
  • Mehr Zukunft: Wir bieten Besoldung bis zur A 16 LBesG sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Gute Infrastruktur: Durch die innenstadtnahe Lage hat unser Haus eine gute Verkehrsanbindung zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und Sie haben die Möglichkeit des Erwerbs eines Jobtickets bzw. des Deutschland-Jobtickets (der Ausgabepreis beträgt 50 % des jeweils gültigen Preises für ein Deutschlandticket, mithin ab 01.05.2023 monatlich 24,50 €). Parkplätze stehen in der Nähe zur Verfügung. Einkaufsmärkte, die Rheinpromenade oder auch die Fußgängerzone sind fußläufig erreichbar.
  • Bekenntnis zur Charta der Vielfalt: Das Land Rheinland-Pfalz beschäftigt viele Menschen in sehr unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und mit ganz verschiedenen Qualifikationen. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht oder geschlechtlicher Identität, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder auch der sexuellen Identität. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation berücksichtigt.
  • Anonymisiertes Bewerbungsverfahren: Um auch unbewusste Diskriminierungen zu vermeiden, führt das MFFKI ein anonymisiertes Bewerbungsverfahren durch.

Bei Unterrepräsentanz von Frauen auf dieser Position werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt.

Daher bitten wir Sie, Ihre Bewerbung ausschließlich mit dem dazu vorgesehenen Online-Bewerbungsformular bis 12. Juni 2024 an die Neutrale Stelle in unserem Ministerium zu senden. Den entsprechenden Link mit dem Vordruck finden Sie hier oder auf unserer Homepage unter www.mffki.rlp.de Rheinland-Pfalz. Nur vollständig ausgefüllte Formulare werden im Verfahren berücksichtigt. Die sachgerechte Beantwortung der hierin enthaltenen Fachfragen gehört zu den Anforderungen.

Mehr zu unserem Ministerium erfahren Sie auf unserer Homepage: http://www.mffki.rlp.de.

Stellenausschreibung

Im Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz in Mainz ist ab sofort eine Vollzeitstelle zu besetzen als

persönliche Fahrerin bzw. persönlicher Fahrer (alle Geschlechter)
der Ministerin

 

Zu Ihren Tätigkeiten gehören im Wesentlichen:

  • Sie fahren unsere Ministerin jederzeit sicher, routiniert und pünktlich zu Terminen innerhalb und außerhalb des Landes Rheinland-Pfalz.
  • Sie bereiten die Fahrten vor und planen die Routen zuverlässig und eigenständig.
  • Sie übernehmen die Pflege des Fahrzeugs sowie die Überwachung dessen Betriebs- und Verkehrssicherheit.
  • Sie unterstützen unser Fuhrparkmanagement bei Bedarf (z.B. Fahrzeugleasing, Fahrzeugtransfer, sonstige Fahrten, Fahrtenbuchangelegenheiten).

Während etwaiger Arbeitspausen im Ministerium unterstützen Sie die Kolleginnen und Kollegen im Büro der Ministerin bei etwaigen Botengängen und Erledigungen.

Da die Ministerin häufig Termine außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeiten wahrzunehmen hat, müssen die Bewerbenden grundsätzlich eine zeitliche Flexibilität und die uneingeschränkte Bereitschaft mitbringen, die Ministerin auch in den Abendstunden sowie am Wochenende zu fahren.

Folgende fachliche Anforderungen haben wir an Sie:

  • Das Vorhandensein der Fahrerlaubnis für die Klassen B, BE (Klasse C1 ist von Vorteil),
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie
  • Kenntnisse im Umgang mit den gängigen MS-Office Produkten (Outlook, Word) werden vorausgesetzt. 

Mehrjährige berufliche Fahrpraxis und Erfahrungen im Fahrdienst einer Landesbehörde – vorzugsweise im persönlichen Fahrdienst – und Erfahrung im Führen von Fahrtenbüchern sowie eine Qualifikation als Berufskraftfahrer/in sind von Vorteil.

Idealerweise können Sie erfolgreiche Teilnahmen an Fahrsicherheits- und/ oder Berufsfahrertrainings nachweisen oder sind bereit, an solchen teilzunehmen. Ein Wohnort in Mainz oder im näheren Umfeld von Mainz ist wünschenswert.

Uns sind folgende persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten besonders wichtig:

  • Vertrauenswürdigkeit, Integrität und Diskretion,
  • vorausschauendes und sicheres Fahrverhalten,
  • Vielfaltskompetenz,
  • Dienstleistungsorientierung,
  • Kooperations- und Teamfähigkeit,
  • Verantwortungsbereitschaft sowie
  • ein freundliches, sicheres und gepflegtes Auftreten.

Wir bieten Ihnen:

  • Gute Team- und Zusammenarbeit: In unserem Haus herrschen eine wertschätzende und teamorientierte Arbeitsatmosphäre sowie eine gute Zusammenarbeit.
  • Mehr Zukunft: Wir bieten ein tarifliches Entgelt gemäß den Bestimmungen des Tarifvertrages über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) mit Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Gute Infrastruktur: Durch die innenstadtnahe Lage hat unser Haus eine gute Verkehrsanbindung zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und Sie haben die Möglichkeit des Erwerbs eines Jobtickets bzw. des Deutschland-Jobtickets (der Ausgabepreis beträgt 50 % des jeweils gültigen Preises für ein Deutschlandticket, mithin ab 01.05.2023 monatlich 24,50 €). Parkplätze stehen in der Nähe zur Verfügung. Einkaufsmärkte, die Rheinpromenade oder auch die Fußgängerzone sind fußläufig erreichbar. 
  • Bekenntnis zur Charta der Vielfalt: Das Land Rheinland-Pfalz beschäftigt viele Menschen in sehr unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und mit ganz verschiedenen Qualifikationen. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht oder geschlechtlicher Identität, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder auch der sexuellen Identität. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation berücksichtigt.
  • Anonymisiertes Bewerbungsverfahren: Um auch unbewusste Diskriminierungen zu vermeiden, führt das MFFKI ein anonymisiertes Bewerbungsverfahren durch.

Daher bitten wir Sie, Ihre Bewerbung ausschließlich mit dem dazu vorgesehenen Online-Bewerbungsformular bis 6. Juni 2024 an die Neutrale Stelle in unserem Ministerium zu senden. Den entsprechenden Link mit dem Vordruck finden Sie hier, auf unserer Homepage unter www.mffki.rlp.de oder im Karriereportal des Landes Rheinland-Pfalz unter www.karriere.rlp.de. Nur vollständig ausgefüllte Formulare werden im Verfahren berücksichtigt. Die sachgerechte Beantwortung der hierin enthaltenen Fachfragen gehört zu den Anforderungen.

Mehr zu unserem Ministerium erfahren Sie auf unserer Homepage: http://www.mffki.rlp.de.

Stellenausschreibung

Im Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz in Mainz ist ab 01. August 2024 eine Stelle in der Abteilung „Zentrale Aufgaben“ unbefristet zu besetzen als

Allgemeinfahrer/in (alle Geschlechter)

Die Stelle kann in Vollzeit, in vollzeitnaher Teilzeit oder mit zwei Teilzeitkräften
(je 50 %) besetzt werden.

Zu Ihren Kerntätigkeiten gehören insbesondere:

  • das Durchführen von Personen- und Botenfahrten,
  • die selbständige Strecken- und Zeitplanung,
  • die Pflege und Wartung des Fahrzeugs,
  • das Erledigen von Einzelaufträgen und
  • die (Urlaubs-)Vertretung im persönlichen Fahrdienst der Ministerin und der Staatssekretäre.

Da sowohl die Hausleitung als auch Vertreterinnen und Vertreter der Fachabteilungen häufig Veranstaltungen und Termine in den Abendstunden und am Wochenende wahrzunehmen haben, müssen die Bewerbenden insbesondere hierfür eine zeitliche Flexibilität und die uneingeschränkte Bereitschaft mitbringen, auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeiten, im Bedarfsfalle auch kurzfristig sowie am Wochenende, eingesetzt zu werden.

Wir haben folgende fachliche Anforderungen:

  • Das Vorhandensein der Fahrerlaubnis für die Klassen B, BE (Klasse C1 ist von Vorteil),
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie
  • Kenntnisse im Umgang mit den gängigen MS-Office Produkten (Outlook, Word) werden vorausgesetzt.

Mehrjährige berufliche Fahrpraxis und Erfahrungen im Fahrdienst einer Landesbehörde und Erfahrung im Führen von Fahrtenbüchern sowie eine Qualifikation als Berufskraftfahrer/in sind von Vorteil.

Idealerweise können Sie erfolgreiche Teilnahmen an Fahrsicherheits- und/ oder Berufsfahrertrainings nachweisen oder sind bereit, an solchen teilzunehmen. Ein Wohnort in Mainz oder im näheren Umfeld von Mainz ist wünschenswert.

Uns sind folgende persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten besonders wichtig:

  • Vertrauenswürdigkeit, Integrität und Diskretion,
  • vorausschauendes und sicheres Fahrverhalten,
  • Dienstleistungsorientierung,
  • Kooperations- und Teamfähigkeit,
  • Verantwortungsbereitschaft sowie
  • ein freundliches, sicheres und gepflegtes Auftreten.

Wir bieten Ihnen:

  • Gute Team- und Zusammenarbeit: In unserem Haus herrschen eine wertschätzende und teamorientierte Arbeitsatmosphäre sowie eine gute Zusammenarbeit.
  • Mehr Zukunft: Wir bieten ein tarifliches Entgelt gemäß den Bestimmungen des Tarifvertrages über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) mit Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Gute Infrastruktur: Durch die innenstadtnahe Lage hat unser Haus eine gute Verkehrsanbindung zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und Sie haben die Möglichkeit des Erwerbs eines Jobtickets bzw. des Deutschland-Jobtickets (der Ausgabepreis beträgt 50 % des jeweils gültigen Preises für ein Deutschlandticket, mithin ab 01.05.2023 monatlich 24,50 €). Parkplätze stehen in der Nähe zur Verfügung. Einkaufsmärkte, die Rheinpromenade oder auch die Fußgängerzone sind fußläufig erreichbar. 
  • Bekenntnis zur Charta der Vielfalt: Das Land Rheinland-Pfalz beschäftigt viele Menschen in sehr unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und mit ganz verschiedenen Qualifikationen. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht oder geschlechtlicher Identität, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder auch der sexuellen Identität. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation berücksichtigt.
  • Anonymisiertes Bewerbungsverfahren: Um auch unbewusste Diskriminierungen zu vermeiden, führt das MFFKI ein anonymisiertes Bewerbungsverfahren durch.

Daher bitten wir Sie, Ihre Bewerbung ausschließlich mit dem dazu vorgesehenen Online-Bewerbungsformular bis 4. Juni 2024 an die Neutrale Stelle in unserem Ministerium zu senden. Den entsprechenden Link mit dem Vordruck finden Sie hier, auf unserer Homepage unter www.mffki.rlp.de oder im Karriereportal des Landes Rheinland-Pfalz unter www.karriere.rlp.de. Nur vollständig ausgefüllte Formulare werden im Verfahren berücksichtigt. Die sachgerechte Beantwortung der hierin enthaltenen Fachfragen gehört zu den Anforderungen.

Mehr zu unserem Ministerium erfahren Sie auf unserer Homepage: http://www.mffki.rlp.de.

Karriereportal Rheinland-Pfalz

Das Karriereportal des Landes Rheinland-Pfalz mit Stellenausschreibungen aus den unterschiedlichsten Bereichen finden Sie unter www.karriere.rlp.de.

Information

Das Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration ist nicht als Ausbildungsstätte für ein sozial-administratives Praktikum zur Staatlichen Anerkennung im Bereich Soziale Arbeit (FH) geeignet.

Ihre Karriere bei einem familienfreundlichen Arbeitgeber

Logo Familienfreundlicher Arbeitgeber

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz setzt auf eine familienfreundliche Personalpolitik und strebt dabei für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine befriedigende Balance zwischen Familie und Beruf an, um sie so bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Weitere Informationen zu den Angeboten des Ministeriums als familienfreundlicher Arbeitgeber finden Sie hier