Frauen im Erwerbsleben

Nach wie vor haben Frauen im Erwerbsleben nicht dieselben Chancen wie Männer: Frauen arbeiten häufiger im Niedriglohnsektor und in Teilzeit, die Zahl der Frauen im Minijob ist deutlich höher als die Zahl der Männer, Frauen sind seltener in Vorständen, Aufsichtsräten oder Führungsfunktionen in der Wirtschaft zu finden und die Einkommen von Frauen liegen immer noch deutlich unter denen der Männer.

Der Aktionstag Equal Pay Day markiert jedes Jahr symbolisch die durchschnittliche Lohnlücke zwischen Frauen und Männern. Rein rechnerisch arbeiten Frauen bis zu diesem Tag unbezahlt, während Männer schon seit dem 1. Januar für ihre Arbeit entlohnt werden.

Um nachhaltig den Abbau geschlechtsspezifischer Entgeltungleichheit in Rheinland-Pfalz voranzutreiben, hat das Frauenministerium in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz die Publikation „FRAUEN VERDIENEN MEHR! Der Gender Pay Gap in Rheinland-Pfalz – Ursachen und Handlungsfelder“  erstellt. In einer umfangreichen statistischen Analyse wurden hierzu alle Aspekte des Gender Pay Gap in Rheinland-Pfalz zusammengetragen und ausgewertet.

Das Projekt „FAIR PAY in RLP“ greift die Erkenntnisse aus der Analyse gezielt auf. In einer Veranstaltungsreihe für Unternehmen, Betriebs- und Personalräte, Erwerbstätige und alle Interessierten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft werden verschiedene Aspekte rund um das Thema Entgeltgleichheit beleuchtet. Ziel ist, den inhaltlichen Diskurs regional voranzubringen, auf Problemlagen hinzuweisen und Lösungsansätze zu entwickeln sowie deren Umsetzung zu initiieren.

Ziel der Landesregierung ist es, nachhaltig dazu beizutragen, dass Frauen wie Männer chancengleich am Erwerbsleben teilnehmen können. D.h., die Gleichberechtigung von Frauen im Erwerbsleben konsequent durchsetzen und dafür sorgen, dass die Belange von Frauen in Wirtschaft und im öffentlichen Dienst bei allen politischen Entscheidungen im Einflussbereich der Landesregierung berücksichtigt werden.

Ansprechpartnerinnen

Musgana Tesfamariam
Tel.: 06131 - 164187
E-Mail: musgana.tesfamariam(at)mffki.rlp.de

Karina Hochstein
Tel.: 06131 - 164189
E-Mail: karina.hochstein(at)mffki.rlp.de

Susanne Schäfer
Tel.: 06131 - 164188
E-Mail: susanne.schaefer(at)mffki.rlp.de

FRAUEN VERDIENEN MEHR!

Der Gender Pay Gap in Rheinland-Pfalz – Ursachen und Handlungsfelder

Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern

Den 4. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland finden Sie hier.

Nutzen Sie auch den digitalen Gleichstellungsatlas, der fortlaufend aktualisiert wird.

Informationsportal des Bundes rund ums Thema Gleichstellung am Arbeitsmarkt

Das Informationsportal „Perspektiven-schaffen.de“ finden Sie hier.

Frauen verdienen mehr!

Frau Schneidewind, Frau Dr. Jochmann-Döll, Frau Wingertszahn und Frauenministerin Katharina Binz bei einer Videokonferenz

Ideen und Maßnahmen zur Gleichbehandlung von Frauen in der Arbeitswelt

Video zum Online Event vom 7. März 2022